Von Inge | 31. März 2019 | Abteilung: Handball, Handball, 1. Männer, Verein

Handball: 30.03.2019 BOL Herren I – HSG Maintal

TGS Niederrodenbach – HSG Maintal 23:25 (07:12)

Die Männer 1 der TGS Niederrodenbach empfingen vergangenen Samstag Zuhause in der Bulauhalle die HSG Maintal. Das Hinspiel gewann die Rodenbacher Mannschaft deutlich mit 22:31. Natürlich wollte man da auch Zuhause nichts anbrennen lassen. Aber die Gäste schienen etwas dagegen zu haben. Sie kämpften von Beginn an um jeden Ball und wollten sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben. Die Rodenbacher taten sich gerade mit der Abwehr sehr schwer und vergaben obendrein leichtfertig gute einwurfmöglichkeiten. Nach acht Minuten führte Maintal bereits mit 1:4. Rodenbach versuchte dran zu bleiben und verkürzte zehn Minuten später auf 4:5. In der ersten Hälfte war es eine torarme Begegnung, bei der auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominierten. Den etwas frischeren Eindruck machte dabei Maintal, die sich bis zum Pausenpfiff auf 7:12 absetzten. Für die TGS eine ungewohnte Situation. Man hatte das Gefühl nicht alles gegeben zu haben und zu viele Fehler zu machen aber wenn man diese in der zweiten Halbzeit abstellen würde wäre im zweiten Durchgang noch alles drin. Dementsprechend motiviert kamen die Männer der TGS aus der Kabine zurück. Doch Maintal wollte den 5- Tore Vorsprung nicht wieder hergeben. Sie blieben weiter in Führung. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit drehte die TGS dann endlich auf und kämpfte sich bis auf 18:18 heran. Maintal schien die Luft auszugehen, doch gerade in dieser wichtigen Phase war es die junge Maintaler Mannschaft die sich routinierter als der Rodenbacher Favorit anstellte und basierend auf der durchgehend stabilen Deckung versuchten sie vorne weiter ihre Dynamik auszuspielen. Die TGS sah in dieser Phase in der Abwehr ein ums andere Mal alt aus und schloss im Angriff zu überhastet ab. Das Momentum lag somit wieder bei Maintal, die mit dem 23:25 Endstand verdient zwei Punkte aus der Bulauhalle entführten.

In der kommenden Woche kommt es zum Duell Zweiter gegen Dritter. Mit der HSG Dietzenbach wartet dann am Sonntag um 18.30 Uhr der nächste schwere Brocken auf die Jungs der TGS.

Es spielten: Jan Lukas und Sascha Steinel im Tor, Michael Nath (3), Edward Hübner (2), Nico Bätz, Joachim Noll, Niels Acker (1), Maurice Amend (1), Nils Lukas, Leon Schmidt, Maximilian Wolf (13), Florian Baatz (1), Christian Fischer und Sebastian Dietz (2)

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.