Von Inge | 11. März 2018 | Abteilung: Handball, Handball, 2. Männer, Handball, Damen, Verein

10.03.2018 Heimspieltag der Damen und Herren II

Herren II: TGS Niederrodenbach – HSG Dietzenbach II 34:30 (17:13)

Unter der Woche konnte die Zweite im Derby gegen TV Langenselbold einen ungefährdeten Sieg mit 27 zu 21 einfahren. Der Grundstein für diesen Sieg war eine starke Abwehrleistung.
Fünf Tage später konnte die Zweite gegen die HSG Dietzenbach II einen wichtigen Sieg im Kampf um ein nicht Abstiegsplatz einfahren.
Die erste Halbzeit fing sehr ausgeglichen an. Wobei die HSG Dietzenbach leichte Vorteile hatte. Bis zur 10 Minute und dem Stand von 5 zu 5 ging die HSG immer wieder mit einem Tor in Führung. Die TGS konnte immer wieder ausgleichen. Ab der 11 Minute wurde die TGS immer besser. So konnten Sie sich binnen zwei Minuten einen 3 Tore Vorsprung 8 zu 5 heraus spielen. Aber die HSG Dietzenbach konnte wieder zum 8 zu 8 Ausgleichen. Nun legte die TGS wieder nach und konnte bis zur Pause einen 4 Tore Vorsprung 17 zu 13 heraus spielen.
In der zweiten Halbzeit konnte die TGS den Vorsprung halten. Die HSG Dietzenbach machte durch ihren schnellen Anwurf der TGS immer das Leben schwer. Auch die Abwehr der TGS wurde immer wieder vor Probleme gestellt. Aber die Zweite konnte trotz aller Probleme in der Abwehr die HSG immer auf Abstand halten. Somit gewann TGS verdient mit 34 zu 30 Toren und konnte sich gegen einen direkten Konkurrenten durch setzen.

Es spielten im Tor Bastian Bingel und Lukas Ott im Feld Felix Holander 1, Timo Bach 11/3, Maurice Lang 4, Leon Schmidt 6, Thomas Wolter, Daniel Schneider , Max Heinbuch 6/3, Felix Wolter, Axel Sturm 3, Daniel Noll 2, Sebastian Dietz 1 (pb)

______________________________________________________________________________________________________________________

Damen: TGS Niederrodenbach – TV Langenselbold II 10:29 (04:15)

Am vergangenen Samstag hatten die Damen der TGS den Tabellenzweiten vom TV Langenselbold II zu Gast.
Von Beginn an zeigte sich der Abstand der Teams in der Tabelle auch auf dem Spielfeld. Die Gäste zeigten eine stabile Abwehr und schnelles, variables Angriffsspiel, wodurch sie von Beginn an das Spiel dominierten. Zudem nutzen die Langenselbolderinnen viele technischen Fehler oder Fehlwürfe der TGS Damen Erfolgreich zum Gegenstoß und konnten so den Vorsprung auf 11 Tore ausbauen. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit fanden die Gastgeber in das Spiel und konnten im Angriff punkten und die nötige Aggressivität in der Abwehr zeigen.
Das Ende der ersten Halbzeit ließ zwar eine Gegenwehr aufblitzen, aber auch in der zweiten Halbzeit blieben die Niederrodenbachern die technisch und körperlich schwächere Mannschaft und konnten den großen Abstand zur Halbzeit nicht aufholen. In der kommenden Woche sind die Damen der TGS sonntags bei den Damen der HSG Maintal zu Gast .
Es spielten:
Simone Scherer (Tor), Manuela Kracker (Tor), Katalyn Seelaff, Sarah Grünbacher (4), Katharina Zedlitz (1), Karin Heufer (1), Lisa Heinbuch, Katharina Heinbuch (3), Stefanie Kreß, Nicole Lauterbach, Ricarda Bach, Svenja Teufer (1) (kz)

Leave a Reply