Von Chris | 22. Oktober 2011 | Abteilung:

Übungsleiter Turnen

 

Birgit Kolb-Scherger

hat schon immer selbst Sport betrieben und zwar vom Kinderturnen über die Leichtathletik zum Schwimmen bis zum Handball. Nach einer Pause mit Rückenproblemen über gezieltes Krafttraining ist sie selbst vor gut 10 Jahren zum Aerobic und dann zum Step Aerobic gekommen.
Im Frühjahr 2005 hat sie beim Deutschen Turnerbund ihre DTB Aerobic Trainer und DTB Step Trainer Lizenz erworben (automatisch auch Fachübungsleiter Aerobic beim HTV); im Herbst 2005 absolvierte sie die Nordic Walking Trainer Ausbildung. Im Jahre 2006 qualifizierte sie sich für die 2.Lizenzstufe Prävention Herz-Kreislauf und Prävention Haltung/Bewegung – somit ist sie berechtigt, gesundheitsfördernde Angebote über die Krankenkasse im Bereich Ausdauer und Wirbelsäule anzubieten, sofern der jeweils ausführende Verein das Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ hat. In diesem Jahr hat sie sich beim DTB im Bereich Pilates weitergebildet und kürzlich ihre Ausbildung zur Kursleiterin Pilates erfolgreich beendet. Birgit bietet derzeit bei der TGS eine Step Aerobic Gruppe sowie den Kurs „Feel well woman“ an.

Beatrice Kraft

Der sportliche Werdegang von Beatrice begann im Alter von 12 Jahren beim TV Kesselstadt in den Abteilungen Tischtennis und Faustball, außerdem spielte sie Zweier-Prellball im Licht- und Luftbad Hanau, für die sie heute noch aktiv ist. Nach ihren Umzug nach Rodenbach trat Bea in die TGS ein, besuchte die Gymnastikstunde am Montagabend und betreute eine Kindergruppe im Alter von 4-6 Jahren.Vor 14 Jahren suchte die TGS eine Nachfolgerin für Frau Kolb, um deren Gymnastikstunde am Dienstagvormittag zu übernehmen. Anfangs betreuten 4 Aktive im Wechsel die Gruppe, aber zurzeit führt Bea sie alleine, da ihre Mitstreiterinnen sich aus unterschiedlichsten Gründen nach und nach zurückgezogen haben. Da die Teilnehmerzahl stark zugenommen hat, entschloss sich Bea die Gymnastikgruppe zu teilen. Um auf den neuesten Wissensstand zu sein, besucht Bea regelmäßig Lehrgänge beim HTV, DTB etc. Neben dem Turnen ist Bea eine begeisterte Skitourengängerin, fährt viel Rad und joggt durch den Rodenbacher Wald.

Michelle Kreissl

ist 18 Jahre alt und hat früher selbst im Leistungsturnen bei Stefanie Chlebik mitgeturnt, bis sie dann schließlich jeden Montag bei den „Kleineren“ der Gruppe mitgeholfen hat. Derzeit ist Michelle im Kinderturnen jeden Montag mit dabei. Ihr ist es wichtig, ab und zu etwas mit Kindern zu machen und noch in einer Gruppe zumindest als Übungsleiterhelferin aktiv zu sein, auch wenn sie selbst nicht mehr turnt.

Wolfgang Wetzel

war in seiner Schul- und Jugendzeit eher unsportlich, was sich auch in seinen Noten widerspiegelte. Er hat auch nie Fußball oder Handball gespielt oder andere Sportarten betrieben. Als Wolfgang dann verheiratet war, begannen seine Frau und er größere Wanderungen zu unternehmen. Dies war der Beginn seiner „sportlichen Laufbahn“, sofern man Wanderungen als solches bezeichnen will. Außerdem nahm Wolfgang ab 1974 an Sportangeboten der Volkshochschule Aschaffenburg teil. Unter der Leitung eines Sportlehrers machte man Turnübungen und spielte anschließend Volleyball. 1980 ist er nach Rodenbach umgezogen. Eine Zeitlang war Wolfgang aktiver Mitspieler in einer Bowling-Betriebssportgruppe. Das heißt, dass auch gegen andere Betriebssportmannschaften gespielt wurde und es um Meisterschaften ging. Als die TGS Niederrodenbach unter der Leitung von Winfried Steigerwald Männergymnastik anbot, war Wolfgang von Anfang an regelmäßiger Teilnehmer. Vor ca. 2 ½ Jahren gab Winfried die Leitung der Gymnastik auf. Es kamen leider ja auch immer weniger Mitturner. Thomas Rieder und Wolfgang überlegten wie es mit der Männergymnastik weitergehen könne. Sie entschlossen, die Gymnastikgruppe weiter zu führen und vertreten sich nun gegenseitig als Übungsleiter, falls einer von ihnen verhindert ist. Manchmal sind es nur 4 Männer in der Gymnastikstunde, aber ein harter Kern ist immer da und es macht viel Spaß! Vielleicht werden es ja wieder mehr Leute!?
Das Übungsprogramm besteht aus Laufübungen zum Aufwärmen, Dehn- und Streckübungen und einzelnen Elementen aus der Rückenschule. Jeder kann die Übungen so intensiv machen wie er körperlich fit ist. Die Übungsstunden finden immer donnerstags von 19.30h bis 20.30h in der neuen Schulturnhalle statt. In den Ferien kann die Halle nicht genutzt werden. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

Carola Dietz

ist seit ihrem 6.Lebensjahr ein aktives Mitglied der TGS Niederrodenbach. Sie spielt von klein auf Handball, machte zwischendurch auch bei der Leichtathletik mit und springt seit der Gründung der Rope Skipping Gruppe Seil. Mit 15 Jahren half sie schon ihrer Mutter Jana bei der Rope Skipping Gruppe und übernahm mit Eintritt ihres 18.Lebensalters die Leitung der Gruppe. Gleich danach konnte sie ihre Übungsleiterlizenz C (Kinderturnen) beim HTV erwerben. Mittlerweile ist Carola also schon seit acht Jahren lizenzierte Übungsleiterin und leitet zurzeit beide Rope Skipping Gruppen zusammen mit weiteren Übungsleiterinnen.

Katja Schwarzer

 begann ihre aktive Mitgliedschaft bei den Handballern der TGS. In ihrer Jugend lief sie für den SSC Hanau-Rodenbach und kam dann zum Handball. Erste Vereinstätigkeiten übernahm sie daher in der Abteilung Handball, ob als Schiedsrichter oder in der Abteilungsarbeit, meist jedoch im Gespann mit Carola Dietz. Als sich dann niemand fand, der die Leitung für das Eltern-Kind-Turnen übernahm, überlegten die zwei nicht lange.

Alexandra Robok

die aber bitte nur Alex genannt werden will und seit diesem Jahr 18 ist, hilft seit zwei Jahren im Geräteturnen bei Stefanie Günther mit. Nachdem sie Ende 2007 selbst nach sechs Jahren Leistungsturnen damit aufgehört hat, auch, weil sich ihre Altersgruppe allmählich aufgelöst hatte, ist sie Anfang 2008 gerne als Helferin eingesprungen und freut sich seitdem jedes Mal auf das allmontagliche Turnen. Auch wenn sie schulisch bedingt erst später da sein kann, ist ihr die Arbeit mit den Kindern „allermeistens“ 😉 eine große Freude.

Stefanie „Steffi“ Günther

– mit 32 Jahren die Älteste in der Runde – ist seit ihrem Umzug nach Rodenbach mit 4 ½ Jahren bei der TGS – zunächst als Turnerin in den verschiedenen Leistungsstufen, dann (im Alter von 15 Jahren) wechselt sie auf die Trainerbank. Zunächst ist sie als Helferin aktiv, später übernimmt sie mehrere Gruppen mit der C-Lizenz Gerätturnen. Nachdem sie jahrelang die Wettkampfgruppen geleitet hat, vermittelt sie heute in der allgemeinen Gruppe bzw. der Gerätturngruppe Mädchen und Jungen Spaß an der Bewegung mit und ohne Geräte.

Antje Schmidt