Von Leerer | 08. Juni 2017 | Abteilung: Leichtathletik, Verein

Rennsteiglauf Junior Cross am 20.05.2017

Lara Grünewald von der TGS Niederrodenbach erneut auf dem Podest am Thüringer Rennsteig

Nur zwei Tage nach den Hanauer Schülermeisterschaften ging es für Lara Grünewald von der TGS Niederrodenbach mit dem Rennsteiglauf Junior Cross weiter.
In den beiden Vorjahren konnte Lara mit einem Sieg und einem zweiten Platz bereits große Erfolge auf der 2 km Crossstrecke erzielen.
In diesem Jahr ging es für die Zehnjährige erstmals auf die größere Distanz von 2,8 km.
Nach einer Streckenbegehung am Vortag war ihr bereits bewusst, dass die Strecke noch anspruchsvoller ist, denn ein weiterer steiler Anstieg ist auf dieser Route eingebaut.
Durch die Vorbereitung in der Heimat auf ausgewählten Steigungen am Buchberg und der Oberrodenbacher Dicke Tanne, ging sie zwar mit Respekt aber ohne Angst zu Europas größtem Crosslauf.

Mit gewohnt starkem Start reihte sich Lara Grünewald als Dritte hinter der Vorjahressiegerin ein. Am ersten steilen Anstieg hatte sie diese Position noch inne, beim anschließenden Bergablaufen war sie allerdings zögerlicher als die Konkurrenz. In diesem starken engen Feld von 60 Teilnehmerinnen bedeutete dies dann sogleich den Rückfall auf Platz 8.
An der nächsten Steigung hatte sich Lara allerdings wieder auf Platz 7 vorgekämpft und hielt weiter Anschluss zur Spitzengruppe.


Diese Position hatte sie auch noch inne, als es aus dem Thüringer Wald heraus ging, und die letzten 400 Meter auf Asphalt zu bewältigen waren. Also dem Streckenprofil, auf dem die noch junge aber trotzdem bereits sehr erfahrene Strassenlaufspezialistin, ihre Stärken ausspielen kann.
So arbeitete sie sich kontinuierlich noch an 4 Läuferinnen vorbei und erreichte als Dritte Läuferin in einer Zeit von 12:33 Minuten das Ziel, und hatte sogar nur noch 3 Sekunden Rückstand auf Platz 2.


Mit ihrer dritten Podestplatzierung bei der dritten Teilnahme am Rennsteiglauf zeigte sich Lara Grünewald (TGS Niederrodenbach) sichtlich zufrieden und wird sich auch wieder im nächsten Jahr der anspruchsvollen Strecke stellen.

Leave a Reply