Von Leerer | 06. Dezember 2017 | Abteilung: Leichtathletik

Kinderleichtathletik

KILA: Die Freiluftsaison wurde beendet!

Am 02.12.2017 wurde mit einem tollen Event der Übergang von der Freiluftsaison auf das Training in der Turnhalle Nord vollzogen. Dazu lud Trainer Rolf Weber alle seine Athleten sowie Eltern und Großeltern ein. Die KILA-Kinder zeigten den zuschauenden Eltern, was sie im Training gelernt haben.

Die Fertigkeiten im Aufbau-Training, die Sprungschule zum Hürdensprint und die Mannschaft-Pendel-Staffel über 35m. Dort mussten innerhalb von 3 Minuten möglichst viele Bahnen gelaufen werden. Trainer Rolf Weber erklärte den Zuschauern den Sinn und die Regel sowie die nötigen koordinativen Reaktionen, welche den Kindern im Training vermittelt werden. Ein Höhepunkt war der Hochsprung in seiner komplizierten Form, hier zeigten die KILA-Kinder bravouröse Sprünge unter Beherrschung der Wettkampf-Regeln.

Aus Zeitgründen wurde der sportliche Teil zu Gunsten einer Siegerehrung auf Vereinsebene abgekürzt. In 14 Läufen seit April wurden die Vereinsbesten der Altersgruppen 5–9 Jahre mit Pokalen geehrt. Dabei konnten in den 6 Jahrgangsklassen sehr viele erste und zweite Plätze erzielt werden und jeder der KILA-Athleten konnte eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Im vorletzten Punkt der Veranstaltung wurden Annika Wegmann und Sophie Enders verabschiedet da sie aus Altersgründen sich in Zukunft in die Gruppe der höheren Leichtathletik messen werden. Nach diesem sportlichen Festakt wurde zu Kaffee und Tee geladen, wo an zwei festlich geschmückten Tischen Kuchen und Weihnachtsgebäck gereicht wurde. Kleine weihnachtliche Geschenke an die KILA-Kinder ließen eine schöne Feier freudvoll zu Ende gehen.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die interessierten anwesenden Eltern, die Kuchen- und Gebäck-Spender sowie an Herrn Michael Hellmann, der in der Stadion-Hütte für angenehme Wärme sorgte. (RW)

 

Leave a Reply