Von Bastian | 29. Oktober 2017 | Abteilung: Handball, Handball, Damen

29.10.2017 Damen: SV Hochland Fischborn – TGS Niederrodenbach 26:14 (12:8)

Am Samstagabend waren die Damen der TGS beim SV Hochland Fischborn zu Gast. Bereits in den ersten 10 Minuten wurden die Niederrodenbacherinnen durch das schelle Angriffsspiel der Gastgeberinnen überrascht, die wesentlich wacher in die Partie starteten. So kam es zu einem frühen Rückstand von 4:1. Anschließend konnten sich die Gäste, besonders im Angriff, besser auf die offensive Abwehr einstellen und einige Lücken finden, die zwar nicht immer direkt zum Torerfolg, aber zu vielen 7 Meter-Entscheidungen führten. Zur Pause gingen beide Mannschaften mit 12:8 in die Halbzeitpause. In der Kabine beschwor der Trainer der TGS Rainer Grünbacher die Damen noch einmal zum Kampf und sah das Spiel nicht verloren.

Die Gastgeberinnen des SV Hochland Fischborn starteten allerdings erneut besser in die zweite Halbzeit und konnten den Vorsprung auf die müde wirkenden Rodenbacherinnen auf 8:16 ausbauen. Insbesondere die Spielerin Nr. 10 des SV Hochland Fischborn brachte die Abwehr der Gäste trotz direkter Deckung erneut mehrfach ins Straucheln. Im Angriff zeigten die Rodenbacherinnen zwar Abwechslung und Kampfgeist, aber viele vergebene Chancen und Lattentreffer wie bereits in der ersten Halbzeit ließen den Rückstand weiter anwachsen. Lediglich die 7-Meter Schützin Lena Reidel behielt auch in der zweiten Halbzeit ihre starke 100%ige Trefferquote. So trennten sich die beiden Mannschaften in einem fairen Spiel und einem verdienten Sieger zum Endstand von 26:14.

Es spielten: Manuela Kracker (Tor), Ricarda Bach (Tor), Katalyn Seelaff, Lena Reidel (6), Sarah Grünbacher (3), Katharina Zedlitz (2), Lisa Heinbuch, Katharina Heinbuch (2), Daniela Nolde (1), Jannine Ritschel, Karin Heufer, Nicole Lauterbach, Denise Stephan, Svenja Teufer (kz)

Leave a Reply